CEV Satellite 2011

Seit Jahren wird in Baden bei Wien Anfang Sommer die Beachvolleyballsaison eröffnet. Nach dem European Masters 2009 und dem Middle European Championship 2010 entschied sich das Team von Vision05 gemeinsam mit seinen Partnern 2011, zur Austragung eines „CEV Satellite“ im Rahmen der Europäischen Tour.

Als Kulisse dieses Spektakels wurde wiederholt das Strandbad in Baden bei Wien gewählt. Das größte künstliche Strandbad Europas, ist nicht nur eine der schönsten Event-Locations Österreichs, sondern bietet neben der Top Infrastruktur, der guten Verkehrsanbindung, der großen Beckenlandschaft und den zwei großen künstlichen Sandstränden auch zahlreiche Sportanlagen.

Spitzensport, Party und gute Laune sind das Erfolgsrezept in Baden. Der Event sorgt Jahr für Jahr für eine tolle Atmosphäre, volle Ränge am Centercourt und ausgelassene Stimmung bei den Partys. Tausende BesucherInnen aus dem In- und Ausland strömen jedes Jahr erneut nach Baden um hier die tolle Atmosphäre rund um das Turnier, die Sideevents und Partys zu genießen.

Auch sportlich gesehen war 2011 ein besonderes Jahr. Rund 200 SpielerInnen aus 24 Nationen spielten ab Mittwoch in der Country-Quota, Donnerstags in der Qualifikation und ab Freitag im Hauptbewerb um den Einzug ins Finale. Dutzende Offizielle, Schiedsrichter aus allen Nationen und hunderte HelferInnen sorgten für einen reibungslosen Ablauf beim Turnier und ein wunderbare Veranstaltung. Bei den Herrn schafften es die Polen Szternel-Woitasik auf Platz eins vor den Österreichern Huber-Seidl und Ukrainischen Team Babich-Ioisher. Bei belegten die Tschechen Klapalova-Haieckova im spannenden Finale gegen das Österreichische Team Schwaiger-Schwaiger Rang1. Platz 3 belegte die Spanierinnen Liliana-Baquerizo.

Ergebnisse Herren:
1.) Szternel - Woitasik [POL]
2.) Huber - Seidl [AUT]
3.) Babich - Ioisher [UKR]

Ergebnisse Damen:
1.) Klapalova-Hajeckova [CZE]
2.) Schwaiger - Schwaiger [AUT]
3.) Liliana - Baquerizo [ESP]

Weiteres aus dem Jahre 2011