Middle European Championship 2010

Nach der gelungenen Premiere 2009 mit dem Austrian Masters, setzte das Team von Vision05 gemeinsam mit Partnern aus Sport, Politik und Wirtschaft auch 2010 auf ein internationales Turnier der Spitzenklasse, der Beachvolleyball Middle European Championship.

Gespielt wurde dieses Turnier im Rahmen der MEVZA (Middle European Volleyball Zonal Association), die 2010 erstmals in ihrer Geschichte diese Meisterschaften ausrichtete. Insgesamt konnten vier Teams aus den Ländern Österreich, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Ungarn und Kroatien den Sprung in den Hauptbewerb (16er Raster bei Damen und Herren, Double Elimination), der am Freitag, dem 04. Juni, startete und am Sonntag, dem 06. Juni, mit dem Finale endete, schaffen. Baden bei Wien konnte sich im Laufe der vergangenen Jahre eindeutig als Beachvolleyballhauptstadt Ost-Österreichs etablieren. Tausende BesucherInnen aus dem In- und Ausland strömen jedes Jahr erneut nach Baden um hier die tolle Atmosphäre rund um Turnier, Sideevents und Partys zu genießen. Dass die Premiere dieses Turniers in Baden/ Niederösterreich stattfand war daher nicht weiter verwunderlich.

Mit 15.000 BesucherInnen, Top Spielen & ausverkauften Partys, war das Event bei strahlendem Sonnen-schein das bis dato erfolgreichste seit Beginn 2005. Dafür sorgten unter anderem auch die Top-Teams aus Österreich, die sowohl bei den Damen als auch bei den Herren eine fantastische Vorstellung boten. Noch nie erreichten die österreichischen Teams so viele Topplatzierungen bei einem internationalen Turnier in Baden und das Publikum unterstützte sie, im bis auf den letzten Platz gefüllten Stadion lautstark.

Ergebnisse Herren:
1.) Tichý - Dumek [CZE]
2.) Gosch - Horst [AUT]
3.) Doppler - Mellitzer [AUT]

Ergebnisse Damen:
1.) Montagnolli - Hansel [AUT]
2.) Klapalova - Hajeckova [CZE]
3.) Schwaiger - Schwaiger [AUT]