A-Cup 2007

An die 10000 BesucherInnen stürmten am A-Cup Wochenende das Strandbad Baden, um beim zweitgrößten Beachvolleyball-Turnier Österreichs life mit dabei zu sein. Die vertretenen nationalen und internationalen Topspieler aus Australien, Tschechien und Slowenien lieferten sich der der traumhaften Kulisse des größten Strandbads Europa sensationelle Ballwechsel und spielten bei schweißtreibenden Temperaturen als gebe es kein Morgen.

Sideevents wie eine Turmspring-Show mit Anja Richer und heiße After-Parties rundeten das Top-Event in Gewohnter weise ab.

Die "jungen Wilden" und Publikumslieblinge, die U23 Europameister Xandi Huber und Felix Bläuel, verpassten in einem sensationellen Semifinale in drei Sätzen gegen die Beach-Legenden Berger/Nowotny nur haarscharf den Einzug ins Finale und mussten sich mit Platz drei begnügen. Im Finale mussten sich Richie Müller/Simon Nausch ebenfalls den Routinees Berger/Nowotny geschlagen geben. Komplimente gab es von allen Seiten für die Badener Beachvollleyball-Fans, die angeheizt vom Entertainment Team "the Roodix" alias Florian und Tobias Rudig das Strandbad zum Beben brachten. Bereits im dritten Jahr hat es das Team von Vision05 geschafft wofür machen Veranstaltungen viele Jahre brauchen.

"Baden ist für ein Wochenende ein echter Hot-Spot und tausende feiern hier von Freitag bis Sonntag eine Beachvolleyballparty die ihres gleichen sucht."

Ergebnisse Herren:
1.) Berger - Nowotny [AUT]
2.) Müller - Nausch [AUT]
3.) Bläuel / Huber [AUT]